Leckabstützung

Verbau für das 21. Jahrhundert

Die nächste Evolution in der mechanischen Schadensbegrenzung

Im Jahr 2015 veröffentlichte Paratech die erste große Änderung der mechanischen Schadenskontrolle seit den deutschen Innovationen der 1940er Jahre. Das Paratech-Design kombiniert eine Vielzahl von Innovationen, die erstmals in den 1990er Jahren für die städtische Such- und Rettungsbranche entwickelt wurden. Paratech verwarf das alte Stiftsystem und entwickelte 1991 das Design mit Gewindeschaft und Verriegelungskragen. Die Innovation des Verriegelungskragens bietet eine stufenlose Einstellung und einen vollständigen Oberflächenkontakt zwischen den beiden teleskopierbaren Komponenten des mechanischen Stützgerüsts, verbessert die Vielseitigkeit und Einfachheit des Abstützungs und ersetzt den Verriegelungsstift Löcher in den Rohren des Designs der vorherigen Ära mit massiven Gewindeschäften, wodurch die Abstützungfestigkeit erheblich erhöht wird.

 

Das System ist modular aufgebaut und in fünf Komponentenklassen unterteilt: Stützen, Verlängerungen, Sockel, Stützen und Verbinder. Jede Komponentenklasse ist kreuzkompatibel und ermöglicht ein Maß an Flexibilität für Holzverbausysteme, jedoch bei viel höheren Festigkeiten und mit weniger Werkzeugen, und das alles praktisch ohne Messungen und Berechnungen vor dem Einsatz. Das System wurde sogar so konzipiert, dass es mit Holz-Strongbacks und -Verstrebungen kompatibel ist, wobei Gummipolster verwendet werden, um die Biegung im Rumpf zu absorbieren, wie es Holzverbau tut. Paratech DCS bietet eine überlegene axiale Druckfestigkeit und eine enorme Erhöhung der Seitenlastfestigkeit gegenüber Holzverbau. Die mechanische Schadensbegrenzung hat seit ihrer Einführung erhebliche Fortschritte gemacht, wobei Paratech sein Design bis ins 21st zu sein.

Paratech® — Fotos

Leckabstützung

Technische Spezifikationen

22-798S03, 22-798S06, 22-798S10
Schadensbegrenzungsufer 03, 06, 10

Die Kernkomponente des Paratech Damage Control Verbausystems ist der Aluminiumsteg. Das Abstützung besteht aus zwei Teleskopkomponenten, die auf eine minimale und maximale Länge aus- und eingefahren werden können. Die Abstützung sind in 3 Größen erhältlich: 25" bis 36" (64 cm bis 91 cm), 47" bis 73" (119 cm bis 185 cm), 71" bis 116" (180 cm bis 295 cm).

  • Design mit schwimmendem Gewindeschaft und Verriegelungskragen.
  • Alle Komponenten aus hartbeschichtetem, eloxiertem Aluminium und korrosionsbeständigem Edelstahl.
  • Außen mit gut sichtbarer reflektierender Farbe beschichtet, die mit rutschfestem Schleifmittel imprägniert ist.
  • Keine massiven Kolben oder Dichtungen schränken die Nutzung des vollständig untergetauchten Abstützungs ein
  • Kann mit nur einem Schraubenschlüssel bis zu 1.1 US-Tonnen (1 metrische Tonne) Kraft auf einen Rumpfbruch ausüben.
  • Kann mit einer einfachen Vierteldrehung der Welle für Lagerung und Transport geschlossen werden.

 

Leckabstützung
LÄNGE Arbeitslastdiagramm bei folgenden Sicherheitsfaktoren
Füße (Meter) 2:1 Pfund. kg. 3:1 Pfund. kg. 4:1 Pfund. kg.
2 Fuß (0.6 m) 44,000 19,958 29,333 13,305 22,000 9,980
3 Fuß (0.9 m) 44,000 19,958 29,333 13,305 22,000 9,980
4 Fuß (1.2 m) 44,000 19,958 29,333 13,305 22,000 9,980
5 Fuß (1.5 m) 44,000 19,958 29,333 13,305 22,000 9,980
6 Fuß (1.8 m) 44,000 19,958 29,333 13,305 22,000 9,980
7 Fuß (2.1 m) 44,000 19,958 29,333 13,305 22,000 9,980
8 Fuß (2.4 m) 40,000 18,144 26,666 12,095 20,000 9,072
9 Fuß (2.7 m) 32,000 14,515 21,333 9,676 16,000 7,257
10 ft (3.0m) 24,000 10,886 16,000 7,257 12,000 5,443
11 ft (3.3m) 22,000 9,979 14,667 6,653 11,000 4,990
12 ft (3.6m) 20,000 9,072 13,333 6,047 10,000 4,536
13 ft (3.9m) 14,000 6,350 9,332 4,233 7,000 3,175
14 ft (4.2m) 12,000 5,443 8,000 3,629 6,000 2,722
15 ft (4.5m) 9,000 4,082 6,000 2,722 4,500 2,041
16 ft (4.8m) 6,000 2,722 4,000 1,814 3,000 1,361

 

22-798B01
Schadensbegrenzungsstrebe

Die Damage Control Brace widersteht sowohl Druck- als auch Zugkräften und wird durch Drehen des Kragens verlängert und zurückgezogen. Die Damage Control Brace ist ausschließlich für die Verstrebung zwischen Stützen konzipiert, wenn sie in Verbindung mit der Klemme und der Gabelkopfbasis verwendet wird.

  • Alle Komponenten aus hartbeschichtetem, eloxiertem Aluminium und korrosionsbeständigem Edelstahl.
  • Außen mit gut sichtbarer reflektierender Farbe beschichtet, die mit rutschfestem Schleifmittel imprägniert ist.
  • Keine massiven Kolben oder Dichtungen schränken die Nutzung des vollständig untergetauchten Abstützungs ein

22-798X01, 22-798X02, 22-798X03
Schadensbegrenzungserweiterungen 01, 02, 04

Die Damage Control Extensions passen über das Rohrende des Damage Control Shore und verlängern die Gesamtlänge in diskreten Schritten von 12″ (30,4 cm), 24″ (60,9 cm) oder 48″ (121,9 cm). Die Verlängerung hat vollen, flachen Oberflächenkontakt und volle Lastübertragung auf das Damage Control Shore und rastet mit einem integrierten korrosionsbeständigen, federbelasteten Sicherungsstift ein.

  • Alle Komponenten aus hartbeschichtetem, eloxiertem Aluminium und korrosionsbeständigem Edelstahl.
  • Außen mit gut sichtbarer reflektierender Farbe beschichtet, die mit rutschfestem Schleifmittel imprägniert ist.
  • Keine massiven Kolben oder Dichtungen schränken die Nutzung des vollständig untergetauchten Abstützungs ein

Paratech®

Brauchen Sie Hilfe? Rufen Sie uns an.

1 815 469 3911
Erhalte ein Angebot
Paratech®

Klicken Sie hier, um ein individuelles Angebot mit unserem vollständigen Produktkatalog zu erstellen.

aus der Ferne überprüfen
Paratech®